News » Chrono Trigger: ​Rollenspiel-Klassiker überraschend auf Steam, doch Fans sind enttäuscht
News

Chrono Trigger: ​Rollenspiel-Klassiker überraschend auf Steam, doch Fans sind enttäuscht
28.02.2018 - 16:14 von Johannes Keuschnig









Titel: Chrono Trigger
Plattform: PC, SNES, NDS, Mobile
Entwickler: Square Enix
Publisher: Square Enix
Genre: Rollenspiel
USK/PEGI: -
Spieler: Offline / Online
Release: 27.02.2018

Publisher Square Enix hat jetzt überraschenderweise den SNES-Klassiker Chrono Trigger auf Steam veröffentlicht, eines der besten Rollenspiele aller Zeiten. Nachdem schon länger eine Android- und iOS-Version existiert, soll nun auch die PC-Community in den Genuss des Rollenspiel-Giganten kommen.

Die PC-Umsetzung bietet folgende Features:
  • Zwei neue Dungeons – Die geheimnisvollen Dungeons „Dimensionsvortex" und „Vergessenes Refugium", welche zum ersten Mal in den Veröffentlichungen für DS und Mobilgeräte enthalten waren.
  • Aktualisierte Grafik und Vertonung – Die Atmosphäre des Originals wird beibehalten, während eine verbesserte Optik geboten wird und ein überarbeiteter Soundtrack unter der Leitung des Originalkomponisten Yasunori Mitsuda aufgenommen wurde.
  • Aktualisierte Steuerung – Optimiertes PC-Erlebnis, das sowohl Controller als auch Maus & Tastatur unterstützt
  • Neues Feature zum automatischen Speichern – Automatisches Speichern & alle Speicherpunkte aus dem Original
  • CHRONO TRIGGER Limited Edition – Wer die Steam-Version bis zum 2. April 2018 kauft, erhält folgende, digitale Zusatzinhalte:
  • Ein bezauberndes und speziell editiertes Medley aus 5 Songs: „Far Off Promise", „Wind Scene", „Battle with Magus", „Corridors of Time" und „Chrono Trigger"
  • Ein digitales Booklet von Komponist Yasunori Mitsuda
  • Eine Sammlung aus 6 PC-Bildschirmhintergründen in verschiedenen Größen


Allerdings kommt die PC-Version bei den Fans bisher gar nicht gut weg. Schon kurz nach der Veröffentlichung von Chrono Trigger auf Steam hagelt es Kritik. Die ersten Benutzer-Reviews sind "größtenteils negativ" und entsprechend mies fallen auch die Kommentare aus. Bemängelt wird unter anderem die falsch eingesetzten Grafikfilter, eine schlechte Benutzeroberfläche sowie eine wenig komfortable Menüsteuerung. Außerdem ist von zahlreichen Bugs sowie einer nicht mehr veränderbaren Tastaturbelegung die Rede. Hinzukommt, dass Chrono Trigger wohl nur auf Basis der Mobile-Version für den PC portiert wurde.




Quelle: Pressemeldung / Steam
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben