Resident Evil 6: Warum dieser Teil besser werden könnte als sein Vorgänger



Titel: Resident Evil 6
Plattform: PC, PS3, Xbox 360
Entwickler: Capcom
Publisher: -
Genre: Action-Adventure
USK/PEGI: -
Spieler: Online - / Offline -
Release: November 2012

Die Fangemeinde dürfte wegen Resident Evil 6 momentan recht gespalten sein. Im ersten Trailer sehen wir einerseits dunkle und atmosphärische Szenen, andererseits aber auch viel Action und Ballerei. Das RE 6 ebenfalls wieder flott wird ist so gut wie sicher, das bestätigt schon die Aussage von Dave Turner, Marketing-Chef bei Capcom UK, im Interview mit computerandvideogames.com: "Es wäre ein Traum, wenn sich die Millionen Call of Duty-Spieler von Resident Evil angesprochen fühlten." Kurz um, auch der kommende Resident Evil-Ableger soll klar zugänglich bleiben. Im Endeffekt ist das sogar schlüssig, japanische Spielschmieden bemühen sich neuerdings immer mehr europäischer zu werden um eine große Menge ansprechend zu können und freilich bleibt Resident Evil 6 da keine Ausnahme.

Man muss den Teufel jetzt aber nicht gleich an die Wand malen und bedauernd sagen "Früher war alles besser im RE-Universum." Ja sicher, die ersten drei Teile waren einfach super umgesetzt. Obwohl es auch daran lag, dass das Genre in den 90er noch ziemlich frisch war. Heute muss es nun mal flotter und rasanter von statten gehen und solange man nicht erschlagen wird von Explosionen, kann auch diese Herangehensweise gut funktionieren.

Warum wir also glauben das Resident Evil 6 besser werden könnte, erfährt ihr jetzt in unserer Photostory.


Photostory


Deutscher Trailer



Photostory im Video


Im Forum Diskutieren









Druckbare Version
Seitenanfang nach oben