Crysis 2 - Review



Getestet von: Diddi

Titel: Crysis 2
Plattform: PC, PS3, XBox 360
Entwickler: Crytek
Publisher: Electronic Arts
Genre: 1st Person-Shooter
USK/PEGI: Ab 18 / 16+
Spieler: Offline 1 / Online 16
Release: 24.03. 2011
Offizielle Seite


Crysis. Dieses Spiel, erschienen im Jahre 2007 vom Entwickler Crytek, steht für eine grandiose Grafik, die damals das Spielegenre revolutionierte und als Vorbild vieler nachkommenden Games galt. Gerade wegen dieser atemberaubenden Grafik und der bombastischen Story wurde Crysis von der Presse mit Höchstwertungen überhäuft. Nun über 3 Jahre später erscheint der offizielle Nachfolger, Crysis 2. Aufgrund des Vorgängers stellt sich natürlich die Frage, ob dieser Teil ähnlich gelungen ist und ob er mit dem Vorgänger mithalten kann. Dies soll im folgendem Review geklärt werden.


Grafikwunder

Nach dem ersten Teil war hier natürlich die Erwartunghaltung am Größten. Und die Erwartungen wurden durchaus erfüllt. So besitzt Crysis 2 wie sein Vorgänger eine atemberaubende Grafik, die aktuelle Konkurrenzspiele alt aussehen lässt. Geniale Weitsichten, scharfe und glatte Texturen, sehr angenehmes und sehr realistisches Lightning, angepasst an alle Tageszeiten. Dass dies ein Preis hat, ist klar. So lässt sich Crysis 2 nur auf guten bis sehr guten PCs spielen. Wer mit seinem 4 Jahre alten PC kommt, wird hier leider im Stich gelassen. Zumal man dieses Spiel, auf den höchsten Einstellungen, auch mit modernster und aktuellster Hardware nicht durchgehend auf der höchsten Framerate spielen kann. Es ist eben ein Spiel für die Zukunft. Insgesamt ist aber anzumerken, dass Crysis 2 trotz dieser extremen Hardwareanforderungen auf den meisten PCs sehr flüssig läuft und viel flüssiger läuft, als noch sein Vorgänger.

The Day after Tomorrow meets E.T.

Die Singleplayer-Kampagne ist durchaus sehr gelungen. Die Story fesselt von Anfang an und mit der angesprochenen genialen Grafik entsteht eine unglaubliche und sehr spannende Athmosphäre. Positiv anzumerken ist auch, dass die Kampagne mit einer Spielzeit um die 12 Stunden für heutige Ego-Shooter Verhältnisse zum Glück sehr lang ist und somit Crysis 2 sich dem Trend von immer kürzer werdenden Kampagnen abkehrt. Zur Story: Die Stadt New York wird von Aliens (die Cephs) angegriffen und man muss die Stadt und folglicherweise die ganze Menschheit retten und die Invasion der Aliens aufhalten. Im Weg stehen aber noch die Söldnersoldaten, die C.E.L.L., die uns den Anzug entreißen wollen. Die actiongeladene Kampagne führt uns über die Dächer von New York, über Straßen die überflutet werden (The Day after Tomorrow?) bis hin zu Alienschiffen die wir mit unserem Anzug betreten können. Also alles was ein Actionherz begehrt. Negativ aufzufassen sind aber die nur sehr wenig eingesetzten Fahrzeuge. Dies hätte man durchaus ausbauen können.

Der Multiplayer

Der Multiplayer von Crysis 2 ist gelungen, stellt aber insgesamt nichts Besonderes dar. Hier hat sich Crytek viel zu viel an anderen aktuellen Onlineshootern orientiert (v.a. CoD), sodass man bestimmte Sachen im Multiplayer einfach schon kennt (z.B. Rushmodus von BFBC2 .....). Spaß macht er aber trotzdem, wenn er auch eine recht große Umstellung von anderen Shooter darstellt, da der Multiplayer sehr viel kopfschusslastiger wirkt im Vergleich zu anderen Genrespielen. Aber durch den Nanosuit, mit dem man sich z.B. unsichtbar machen kann und der einen, bis zu einen gewissen Grad, vor Kugel schützen kann, macht der Multiplayer doch sehr viel Spaß und ist meines Erachtens zwar nichts Besonderes, dennoch aber sehr kurzweilig.



Fazit:
Zitat
Insgesamt ist Crysis 2 ein sehr gelungener Nachfolger des ersten Teils und eine absolute Kaufempfehlung. Die Grafik ist absolut genial und der Singleplayer ist atemberaubend und sehr actiongeladen. Wer den richtigen PC dazu hat, bekommt ein Spiel, dass cineastischer nicht sein könnte.



Grafik: 10/10
Sound: 10/10
Gameplay: 10/10
Multiplayer: 8/10
Play Again Effect: Hoch



Diskussion im Forum



Druckbare Version
Seitenanfang nach oben