Kino-News
Godzilla vs. King Kong: Warner bereitet Monsterfilm-Phase vor
15.10.2015 - 18:07








Warner Bros. und Legendary Pictures haben nun ihre weiteren Pläne für das Godzilla-Franchise offiziell bekannt gegeben. Wobei hier aber nicht nur die große Echse beteiligt ist, sondern auch King Kong wird maßgeblich an der kommenden Monsterwelle eine Rolle spielen.

Den Anfang wird hier "King Kong: Skull Island" machen, welcher März 2017 anlaufen wird. Danach folgt "Godzilla 2", was die direkte Fortsetzung des 2014 erschienenden Reboots sein wird und für Juni 2018 geplant ist. Letzter Monster-Blockbuster lässt dann beide Ikonen gleichzeitig auf die Leinwand los, nämlich in einer Neuauflage von "Godzilla vs. King Kong", für das Jahr 2020.

"Das Publikum hat positiv auf Godzilla reagiert", so Legendary Pictures' CEO Thomas Tull in einer Pressemitteilung. "Heute freut es mich, mitteilen zu können, dass dieser Film nur den Anfang eines neuen epischen Universums darstellt. Als jahrelanger Fan dieser Charaktere wollte ich ich schon immer den ultimativen Showdown sehen und wir freuen uns, dies und mehr heute ankündigen zu können."

Ebenso begeistert ist Warner Bros.' Vorsitzende und CEO Kevin Tsujihara: "Es ist großartig, diese Charaktere erneut besuchen zu können und dabei zu helfen, dieses Franchise mithilfe der vielen kreativen Möglichkeiten der Filmemacher zu kreieren. Die Fans lieben diese großen ikonischen Filme und es könnte nicht spektakulärer werden."

Die Dreharbeiten zu "King Kong: Skull Island" werden bereits in diesem Monat beginnen. Regie führt hierbei Jordan Vogt-Roberts. Der Cast liest sich mit Tom Hiddleston ("Thor"), Samuel L. Jackson ("The Avengers"), John C. Reilly ("Guardians of the Galaxy"), Tom Wilkinson ("Batman Begins"), Brie Larson ("Trainwreck") und Corey Hawkins ("Straight Outta Compton") ebenfalls vielversprechend.

"Godzilla 2" hingegen wird erneut von Regisseur Gareth Edwards inszeniert, nachdem bereits der Erstling gut beim Publikum ankam. Die Fortsetzung verspricht zudem wesentlich mehr Monster. Wie Drehbuchautor Max Borenstein verraten hat, wird neben Godzilla auch Rodan, Mothra und Ghidorah zu sehen sein. In Sachen Story halten sich aber alle drei Monsterfilme bisher noch sehr bedeckt.



Johannes Keuschnig


gedruckt am 20.10.2017 - 23:46
http://gamersheaventv.eu/include.php?path=content&contentid=6109