News
FIFA 18: Spiel wird immer kaputter - Weltmeister pausiert Karriere, weil er das Spiel hasst
14.02.2018 - 11:35








Titel: FIFA 18
Plattform: Multi
Entwickler: EA Sports
Publisher: Electronic Arts
Genre: Sport
USK/PEGI: -
Spieler: -
Release: 29.09.2017
Offizielle Seite

FIFA-Spieler haben es schon öfters gesagt und nun bekommen die Fans auch eine professionelle Bestätigung. Es geht nämlich um den altbekannten Vorwurf das EA sein jährliches FIFA immer nach Release kaputt patcht. Auch FIFA 18 macht hierbei keine Ausnahme und ist laut dem amtierenden FIFA-Weltmeister Corentin "RocKy" Chevrey schlimmer denn je.

Chevrey hasse diese FIFA-Version sogar, weshalb er jetzt einen konsequenten Schritt geht. Über Twitter verkündete der Weltmeisterschaft, dass er vorerst eine Pause von FIFA 18 nehmen möchte - und das, obwohl die Qualifikation für die kommende WM aktuell in vollem Gange ist. Dabei übt er auch in heftige Kritik an Electronic Arts.

"Ich habe mich gezwungen, FIFA 18 zu spielen, seit es raus gekommen ist. Und jetzt frage ich mich, wie ich das überhaupt fünf Monate aushalten konnte. Ich hatte immer Hoffnung, dass ein Patch wenigstens ein paar kleine Probleme fixen würde, denn ich weiß auch, dass das Spiel haufenweise Mängel hat und wahrscheinlich mehr als zwei oder drei Updates nötig wären, um es perfekt zu machen. Am Ende wurde es aber schlechter und schlechter.

Es kommt mir so vor, als würde ich ein Spiel zocken, in dem ich nichts kontrollieren kann. [...] Ich habe großen Respekt gegenüber all den anderen Profis, die das Spiel genau so sehr hassen wie ich, aber trotzdem weiter spielen."


Ein weiterer Grund für seine Pause von FIFA sei außerdem, dass seine Mutter krank ist:

"Ich möchte lieber meine Eltern besuchen und Zeit mit meiner Mutter verbringen, als dass ich meine Zeit verschwende, indem ich ein Spiel spiele, das ich hasse."



Auch andere E-Sportler kritisieren die momentane Update-Politik von EA Sports. Unter dem Hashtag #FixFIFA können die Spieler seit November letzten Jahres gegen Electronic Arts protestieren, darunter sind auch immer mehr E-Sportler zu finden.

Erhan "DrErhano" Kayman vom VfB Stuttgart twittert zu diesem Thema etwa:



Johannes Keuschnig


gedruckt am 18.09.2018 - 23:35
http://gamersheaventv.eu/include.php?path=content&contentid=6636