Google+
Dienstag, 22. August 2017



  •    

       

         
    Registrieren Passwort vergessen!
Startseite
News
Artikel
Links
   
           Anno 1800 - Neuer Ableger im...
           Age of Empires 4 - Offiziell...
           Final Fantasy XV: PC-Version...
           Assassin's Creed: Origins - ...
           Planet of the Apes: Last Fro...
           F1 2017: Neuer Gameplay-Trai...
           Mittelerde: Schatten des Kri...
           Destiny 2: Über 50 Stunden ...
           Star Wars: Battlefront 2 - E...
             Pro Evolution Soccer 2013 - ...
             ANNO 2070 - Patch 1.04...
             Angry Birds Space - Demo...
             Jagged Alliance: Back in Act...
             King Arthur II - Demo...
             Driver: San Francisco - Patc...
             Assassin's Creed: Revelation...
             PES 6 - Phoenix Patch...
              Fussball Manager 12: Update...
Download
Linktext
Forum
 
Kino-News » Godzilla: Monster Urgestein kommt zurück
Kino-News

Godzilla: Monster Urgestein kommt zurück
18.07.2011 - 14:38 von Johannes Keuschnig




"Ahhh! Hilfeee! Er kommt auf uns zu!" so oder so ähnlich könnten wir solche hysterischen Rufe im Kino zukünftig wieder hören. Warum? ganz einfach, Hollywood bzw. Warner Bros plant einen erneuten Aufguss des japanischen Monster-Klassiker Godzilla. Die Regie wird Gareth Edwards übernehmen, der auch schon für das Low-Budget-Projekt Monsters verantwortlich war.

Eigentlich muss man das possierliche Tierchen gar nicht sehen um sich jetzt schon zu fürchten, denn Roland Emmerichs Popcorn-Version tat richtig weh.Aber vielleicht gibt es doch etwas Hoffnung, das Drehbuch soll nämlich aus den Händen von David S. Goyer stammen. Der gute Mann war bereits Co-Autor für Chris Nolans Batman-Trilogie.







Quelle: Zelluloid.de
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
Kino-News » The Amazing Spider-Man: "Kleider machen Helden"
Kino-News

The Amazing Spider-Man: "Kleider machen Helden"
16.07.2011 - 15:00 von Johannes Keuschnig




Was wäre ein Superheld ohne ein Kostüm? klar, in erster Linie nackt, aber vor allem uncool und ohne Wiedererkennung. Bei einer Comicverfilmung ist das gute Kleidungsstück besonders wichtig, vor allem dann wenn es ein Neuanfang wird und wir unbekannte Eindrücke bekommen sollen. So wie jetzt bei The Amazing Spider-Man, Darsteller Andrew Garfield wurde jetzt exklusiv in Entertainment Weekly mit dem neuen Kostüm gezeigt. Zu sehen ist die freundliche Spinne aus der Nachbarschaft sowohl von vorn, als auch von hinten, in einem gewohnten rot-blauen Look.

FilmKritikTV gibt euch zudem einige Hintergrundinformationen zum Film und präsentiert ebenfalls einige Aufnahmen. Weitere Bilder von Spidey findet ihr in unserer Quelle.







Quelle: EW.com
1 Kommentar News empfehlen Druckbare Version nach oben
Kino-News » The Dark Knight Rises: Erstes Poster veröffentlicht
Kino-News

The Dark Knight Rises: Erstes Poster veröffentlicht
12.07.2011 - 18:18 von Johannes Keuschnig




Einer der größten Blockbuster im nächsten Jahr ist ohne Zweifel The Dark Knight Rises, die Fans sind längst kribbelig und können es kaum erwarten "mich übrigens eingeschlossen." Langsam aber sicher schreitet auch die Werbung für den Film voran. So wurde jetzt ein erstes Teaser-Poster zum neuen Batman-Streifen veröffentlicht. Zu sehen ist das bekannte Fledermaus Symbol aus einer unkonventionellen Perspektive. Denn die Darstellung ist von unten durch die Gebäude der Stadt. Spielraum für interpretationen geben zudem die bröckelnden Fassaden der Wolkenkratzer. Denn nach jedem Aufstieg kommt der Fall, besonders wenn man die schwere Last des dunklen Ritters trägt.

Regie wird erneut Christopher Nolan übernehmen, Batman wird natürlich wieder von Christian Bale gespielt und in den weiteren Rollen sehen wir Tom Hardy, Anne Hathaway, Joseph Gordon-Levitt, Gary Oldman, Marion Cotillard und Morgan Freeman. Gerüchte besagen das ein erster Teaser-Trailer während einer Vorstellung des letzten "Harry Potter“-Films gezeigt wird! wir könnten also noch diese Woche erste Eindrücke von The Dark Knight Rises bekommen.





Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
Kino-News » "Space Invaders" kommt ins Kino
Kino-News

"Space Invaders" kommt ins Kino
09.07.2011 - 09:52 von Stephan Dittrich





Kaum zu glauben, aber wahr! Das legendäre Kultgame "Space Invaders" wird verfilmt. Wie der Film aufgebaut sein soll und um was es in diesem Film geht, steht noch in den Sternen. Allerdings wurde schon bekannt, wer den Film produzieren soll. So sollen Lorenzo di Bonaventura und Gigi Pritzker versuchen aus der Schlichtheit des Videospiels ein Kino-Blockbuster zu produzieren, der nicht nur Arcadefans ins Kino rufen soll. Sind wir also mal gespannt, was uns da erwartet.








Quelle: Giga
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
Kino-News » Uwe Boll: Critic goes Hollywood
Kino-News

Uwe Boll: Critic goes Hollywood
05.07.2011 - 14:16 von Johannes Keuschnig




Uwe Boll ist ja nicht gerade ein Paradebeispiel für gute Regie-Arbeit, mit seinen Werken bekleckerte er sich wahrlich nicht mit Ruhm. Da möchte man meinen das so jemand wie er die Füße still hält, aber nix da. In einem Interview mit screenjunkies.com gab Boll jetzt harsche Kritik gegen Tree of Life und deren Darsteller Brad Pitt und Sean Penn von sich.

„Tree of life“ ist „ein Stück Scheiße, und Sean Penn einfach nur lächerlich. Er spielt, als würde er in einem Aufzug im Kreis laufen. Wenn der Film nicht von Terrence Malick wäre, würde ihn niemand so gut bewerten. Ich war überhaupt nicht gefesselt. Wenn ich gewusst hätte, wie der Film endet, wäre ich rausgegangen. Was für ein peinliches, desaströses Finale. Sean Penn und Brad Pitt haben keinen Geschmack. Mir kann niemand erzählen, dass “Tree of life“ ihn nicht zu Tode gelangweilt hätte.“

Ihr denkt das ist das Ende? weit gefehlt. Denn auch an Lars Von Trier lässt Boll kein gutes Haar.

„Ich mag „Breaking the waves“, aber danach kam nur noch Scheiße. Er kriegt die ganzen Hollywood-Stars nur, weil keiner weiß, wie behindert er ist.“

Hm! Und weil es gerade so schön war, haut unser Mega, begabter Regisseur gleich noch ein paar Kommentare gegen Michael Bay respektive Transformers 3 raus.

„Ich mag seine Filme einfach nicht und werde auch den neuen „Transformers“-Film nicht mögen. Ich hasse seinen Patriotimus, dieses „over the top“ Gehabe und dass bei ihm Amerika immer recht hat. Als Europäer kann einem so etwas nur sauer aufstoßen.“

Es muss schön sein wenn man so viel besser ist als die Anderen, besonders wenn der Erfolg für Boll nur so hereinströmt. Naja, uns zaubert der gute Mann jedenfalls ein Lächeln ins Gesicht. Ah! bevor ich es vergesse, Boll's nächstes Meisterwerk ist Bloodrayne 3 "yeah!"





Quelle: GIGA
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
Kino-News » Transformers 3: Money! Money!
Kino-News

Transformers 3: Money! Money!
04.07.2011 - 14:40 von Johannes Keuschnig




Der Independence Day läuft auch für die blechernen Riesen aus Hollywood gut. Wie jetzt bekannt wurde hatte Transformers 3 mit Einahmen von 97,4 Millionen Dollar einen fulminanten Start. Dabei lies man den damals ebenfalls gut gestarteten Spiderman 2 hinter sich, der mit 88,2 Millionen Dollar nicht gegen Optimus Prime und Co. Ankommt.

Der Blockbuster verbuchte bei der amerikanischen Box Office-Kasse schon 162,1 Millionen Dollar. Wobei Transformers 2 mit 200,1 Millionen Dollar immer noch die Nase vorn hat. Ein nicht gebrochener Rekord ist Michael Bay zwar ein Dorn im Auge, der Dorn dürfte aber schnell wieder stumpf werden bei insgesamt 372 Millionen Dollar Gesamteinahmen. Sogar das abzockerrische 3D konnte Bay erfolgreich an den Mann bringen, ohne den" WOW!" Effekt wären die zahlen wahrscheinlich nur halb so beeindruckend.

Schon komisch, Michael Bay hat des öfteren ein Deja vu wie die zwei Clips gleich zeigen Werden. Egal, solange es "tsching, tsching" macht ist alles cool.







Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
Kino-News » Monty Python: Rückkehr mit Animation
Kino-News

Monty Python: Rückkehr mit Animation
30.06.2011 - 23:47 von Johannes Keuschnig




Ritter der Kokosnuss, Das Leben des Brian, Der Sinn des Lebens, ich glaube eine größere Einleitung ist hier kaum nötig. Monty Python ist Kult, ach was, legendär! Viele Fans würde es zudem mehr als freuen wenn die Truppe wieder auf der Kinoleinwand zu sehen wäre. Nun, so abwegig ist das nicht mal, denn ein Comeback ist durchaus denkbar.

Eigentlich hatte sich die Comedy-Gruppe 1983 aufgelöst. Grund war der Tod von Mitglied Graham Chapman, der an einer Krebserkrankung verstarb. Eine Rückkehr war damals ausgeschlossen, ohne Chapman wolle Monty Python nicht weitermachen. Gäbe es da nicht die heutige Technologie, momentan arbeiten nämlich ganze 15 Animationsstudios daran, Graham Chapman und die anderen Mitglieder digital zu kreieren. Wir bekommen also eine fiktive Autobiografie von Chapman als 3D-Animationsfilm.

Synchronisiert wird der Streifen von fast allen ehemaligen mitgliedern. Eric Idle hat derzeit aber noch nicht zugesagt, man arbeite aber daran ihm an Bord zu holen. Selbst Chapman soll seiner Figur die Stimme leihen, es existieren nämlich Tonaufnahme die er vor seinem Tod noch gemacht hat.

Der Film soll nächstes Jahr in die britischen Kinos kommen, in den USA wird das Werk aber nur im TV zu sehen sein. Ob auch hier zulande eine Veröffentlichung geplant ist, steht derzeit noch nicht fest. Fans sollten jedenfalls aufmerksam bleiben, denn die Idee dahinter ist genauso verrückt wie Monty Python selbst.







Quelle: New York Times
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
Kino-News » James Cameron im Stress mit Avatar 2 & 3 und Titanic 3D
Kino-News

James Cameron im Stress mit Avatar 2 & 3 und Titanic 3D
22.06.2011 - 20:10 von Johannes Keuschnig




Zur Abwechslung gibt es wieder mal eine News aus Hollywood. Denn wie wir erfahren haben hat Regisseur James Cameron wieder mal alle Hände voll zu tun. Zum einen wäre da Titanic, der Blockbuster der bereits 1998 in den Kinos lief, wird jetzt nochmals neu aufgelegt und noch dazu in 3D. Aber genau diese moderne Technik bereitet Cameron momentan Kopf zerbrechen, zum Glück nimmt er es mit Humor.

"Wir investierten mehrere Jahre und Millionen Dollars in den Versuch eine Zeitmaschine zu bauen, damit ich zurückreisen kann und [den Film] in 3D zu drehen – es hat nicht funktioniert. Also müssen wir ihn konvertieren.“

Darüber hinaus arbeitet Cameron am Drehbuch für Avatar 2 und 3 und das sogar zeitgleich. Er müsse simultan schreiben um so einen anständigen Handlungsverlauf für die drei Filme gestalten zu können. Eine typische Trilogie soll die Geschichte aber nicht werden, sondern vielmehr einen übergeordneten Charakterbogen schaffen.







Quelle: collider.com
GIGA
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
Seiten (6): < zurück 4 5 (6) Newsarchiv
Seite in 0.02696 Sekunden generiert
© by DragonDesign.de© by DragonDesign.de
GamersHeavenTV - Trailer, Gameplays & Mods: Copyright © 2011 - 2017 All Rights Reserved
Google+
modified by PimpYourKit.demodified by PimpYourKiT.de


Diese Website wurde mit PHPKIT WCMS erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der mxbyte GbR © 2002-2009