Google+
Donnerstag, 20. Juli 2017



  •    

       

         
    Registrieren Passwort vergessen!
Startseite
News
Artikel
Links
   
           FIFA 18: Die dritte Liga off...
           Far Cry 5: Schluss mit der U...
           Skull & Bones: Piratenspiel ...
           Wolfenstein 2: The New Colos...
           Pro Evolution Soccer 2018: E...
           Anthem: BioWare's großes Pr...
           Assassin's Creed: Origins - ...
           FIFA 18: Die neuen E3-Traile...
           Need for Speed: Payback - Er...
             Pro Evolution Soccer 2013 - ...
             ANNO 2070 - Patch 1.04...
             Angry Birds Space - Demo...
             Jagged Alliance: Back in Act...
             King Arthur II - Demo...
             Driver: San Francisco - Patc...
             Assassin's Creed: Revelation...
             PES 6 - Phoenix Patch...
              Fussball Manager 12: Update...
Download
Linktext
Forum
 
Kino-News » Assassin's Creed Film: Hauptdarsteller Michael Fassbender verrät interessante Details
Kino-News

Assassin's Creed Film: Hauptdarsteller Michael Fassbender verrät interessante Details
09.02.2016 - 17:33 von Johannes Keuschnig









In einem aktuellen Interview gegenüber Empire (via Hollywood Reporter), hat Hauptdarsteller Michael Fassbender einige sehr interessante Details zur kommenden Verfilmung von "Assassin's Creed" verraten. So verglich der Schauspieler die Handlung mit dem Science-Fiction-Klassiker "Matrix" von den Wachowski-Geschwistern:

"Ich habe immer an Matrix gedacht, als wir das Ganze angingen. Diese Vorstellung von der Erinnerung per DNA hebt es vom üblichen Fantasy-Genre ab, weil man etwas besitzt, an das die Zuschauer tatsächlich glauben können. Dadurch wird die Reise wesentlich aufgewertet, da man auf eine andere Art und Weise dabei ist."

Darüber hinaus sprach Fassbender über die Action Szenen, die im Film zu sehen sein werden. Laut ihm wurde vieles mit richtigen Stunts gemacht und wenige Einstellungen stammen aus dem Computer. Auch fügte er hinzu, dass die Gewalt in "Assassin's Creed" ein gutes Mittelmaß hätte und nicht übertrieben wirkt.

"Was wirklich cool ist, dass wir unsere Action-Szenen mit echten Stunts vor Ort gemacht haben. Es gibt nur wenige Green-Screen-Aufnahmen, was für solche Filme eigentlich ungewöhnlich ist.«, bestätigt Fassbender. »Wir haben Stunt-Männer, die in Valletta von Dach zu Dach sprangen. Wir haben Damian Walters, der aus knapp 40 Metern (120 Fuß) einen Leap of Faith hinlegte, ohne Seil und Matte, was ziemlich spektakulär aussieht." [...] "Wir versuchen, das Ganze nicht zu gewalttätig werden zu lassen, auch wenn ein gewisses Element davon enthalten ist."

Michael Fassbender spielt in "Assassin's Creed" eine Doppelrolle, den spanischen Assassinen Aguilar de Agarorobo und dessen heutigen Nachfahren, Schwerverbrecher und Todeskandidat Michael Lynch. Die Zeitlinie der Vergangenheit spielt im 15ten Jahrhundert, während der spanischen Inquisition, wobei Sprünge in die heutige Zeit ebenfalls vorkommen. Im Film soll viel Wert auf eine akkurat historische Darstellung gelegt werden. Wie im Spiel wird auch der Film wichtige Personen der entsprechenden Zeit präsentieren, wie beispielsweise Tomás de Torquemada, ein Dominikanermönch und zugleich der erste Großinquisitor Spaniens.

Im Übrigen sind als weitere Schauspieler Marion Cotillard ("The Dark Knight Rises"), Michael Kenneth Williams ("12 Years a Slave") und Ariane Labed ("Before Midnight") bestätigt. Regie übernimmt Justin Kurzel, der die Verfilmung von "Mcbeth", ebenfalls mit Michael Fassbender, auch übernahm.

"Assassin's Creed" läuft am 29. Dezember 2016 in den deutschen Kinos an. Wobei der US-Kinostart bereits vor Weihnachten, nämlich am 21. Dezember 2016 stattfindet.

Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
Kino-News » Dragonball Super: Zwei Götter veranstalten ein Turnier
Kino-News

Dragonball Super: Zwei Götter veranstalten ein Turnier
02.02.2016 - 22:24 von LeoREX









Nach den beiden Filmen Battle of God und Wiedergeburt von "F" läuft seit dem 5. Juli auf dem japanischen Sender Fuji TV die neue Serie Dragon Ball Super. Dieses mal ist auch der Serienschöpfer Akira Toriyama wieder dabei, der Seit dem Ende der Majin Buu-Saga in Dragon Ball Z immer weniger mit seinem Meisterwerk zutun hatte.

Die Veranstalter des großen Turniers sind die beiden Zwillingsbrüder und Götter der Zerstörung Beerus und Champa. Die Serie erweist starke parallelen zum von Fans erstellten Manga Dragon Ball Multiverse auf, in dem ein Turnier zwischen mehreren Universen veranstaltet wird. Wie die Geschichte weiter geht seht Ihr am besten auf der Seite Dragonball-Tube.



Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
Kino-News » The Witcher: Neue Informationen zum kommenden Kinofilm
Kino-News

The Witcher: Neue Informationen zum kommenden Kinofilm
05.11.2015 - 21:50 von Stephan Dittrich









Titel: The Witcher 3: Wild Hunt
Plattform: PC, One, PS4
Entwickler: CD Projekt Red
Publisher: CD Projekt
Genre: Rollenspiel
USK/PEGI: -
Spieler: Offline 1 / Online -
Release: 19.05.2015
Offizielle Seite

Schon seit mehreren Monaten ist bekannt, dass eine Filmumsetzung der Witcher-Spielereihe in Vorbereitung ist. Nun sind mehrere neue Informationen zum Film durchgesickert. So wird zum Beispiel jetzt erstmals ein Datum genannt. 2017 soll der Film weltweit in den Kinos laufen. Und es wird auch nicht bei diesem einen Film bleiben, denn dieser ist als Start einer ganzen Serie von Filmen angelegt. Und seien wir ganz ehrlich: Wenn eine Spielereihe genug Stoff für mehrere Filme bietet, dann ist das wohl The Witcher!

Die Umsetzung des Films übernimmt das in Polen beheimatete CGI-Studio Platige Image gemeinsam mit der amerikanischen Produktionsfirma SDC (bekannt für "Die Mumie"). Am Skript arbeitet Thania St. John, eine Hollywood-Drehbuchautorin, die bereits an den Serien Grimm und Buffy the Vampire Slayer mitgearbeitet hat. Mit dabei ist auch der polnische Filmregisseur und -produzent Tomasz Baginski, der mit einem Kurzfilm sogar schon für einen Oscar nominiert wurde. CD Projekt Red, der Entwickler der Spielereihe, ist übrigens bis jetzt noch nicht involviert.

Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
Kino-News » Godzilla vs. King Kong: Warner bereitet Monsterfilm-Phase vor
Kino-News

Godzilla vs. King Kong: Warner bereitet Monsterfilm-Phase vor
15.10.2015 - 18:07 von Johannes Keuschnig









Warner Bros. und Legendary Pictures haben nun ihre weiteren Pläne für das Godzilla-Franchise offiziell bekannt gegeben. Wobei hier aber nicht nur die große Echse beteiligt ist, sondern auch King Kong wird maßgeblich an der kommenden Monsterwelle eine Rolle spielen.

Den Anfang wird hier "King Kong: Skull Island" machen, welcher März 2017 anlaufen wird. Danach folgt "Godzilla 2", was die direkte Fortsetzung des 2014 erschienenden Reboots sein wird und für Juni 2018 geplant ist. Letzter Monster-Blockbuster lässt dann beide Ikonen gleichzeitig auf die Leinwand los, nämlich in einer Neuauflage von "Godzilla vs. King Kong", für das Jahr 2020.

"Das Publikum hat positiv auf Godzilla reagiert", so Legendary Pictures' CEO Thomas Tull in einer Pressemitteilung. "Heute freut es mich, mitteilen zu können, dass dieser Film nur den Anfang eines neuen epischen Universums darstellt. Als jahrelanger Fan dieser Charaktere wollte ich ich schon immer den ultimativen Showdown sehen und wir freuen uns, dies und mehr heute ankündigen zu können."

Ebenso begeistert ist Warner Bros.' Vorsitzende und CEO Kevin Tsujihara: "Es ist großartig, diese Charaktere erneut besuchen zu können und dabei zu helfen, dieses Franchise mithilfe der vielen kreativen Möglichkeiten der Filmemacher zu kreieren. Die Fans lieben diese großen ikonischen Filme und es könnte nicht spektakulärer werden."

Die Dreharbeiten zu "King Kong: Skull Island" werden bereits in diesem Monat beginnen. Regie führt hierbei Jordan Vogt-Roberts. Der Cast liest sich mit Tom Hiddleston ("Thor"), Samuel L. Jackson ("The Avengers"), John C. Reilly ("Guardians of the Galaxy"), Tom Wilkinson ("Batman Begins"), Brie Larson ("Trainwreck") und Corey Hawkins ("Straight Outta Compton") ebenfalls vielversprechend.

"Godzilla 2" hingegen wird erneut von Regisseur Gareth Edwards inszeniert, nachdem bereits der Erstling gut beim Publikum ankam. Die Fortsetzung verspricht zudem wesentlich mehr Monster. Wie Drehbuchautor Max Borenstein verraten hat, wird neben Godzilla auch Rodan, Mothra und Ghidorah zu sehen sein. In Sachen Story halten sich aber alle drei Monsterfilme bisher noch sehr bedeckt.



Quelle: variety.com
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
Kino-News » Assassin's Creed: Der Film - Erstes Bild von Michael Fassbender im Kostüm
Kino-News

Assassin's Creed: Der Film - Erstes Bild von Michael Fassbender im Kostüm
28.08.2015 - 12:36 von Johannes Keuschnig









Mittlerweile ist es schon gut bekannt, dass sich momentan eine Verfilmung von Ubisofts Assassin's Creed in der Produktion befindet. In die Hauptrolle wird Michael Fassbender schlüpfen und wie es sich für einen echten Assassinen gehört, wird Fassbender auch ein typisches Kostüm tragen.

Die Kluft hatte der Schauspieler probeweise schon angezogen und bei der Gelegenheit lies er sich gleich einmal ablichten. Das so entstandene Foto landete zunächst bei Yahoo, während es nun überall zu finden ist.

Klicken zum vergrößern


Michael Fassbender spielt in "Assassin's Creed" eine Doppelrolle, den spanischen Assassinen Aguilar de Agarorobo und dessen heutigen Nachfahren, Schwerverbrecher und Todeskandidat Michael Lynch. Die Zeitlinie der Vergangenheit spielt im 15ten Jahrhundert, während der spanischen Inquisition, wobei Sprünge in die heutige Zeit ebenfalls vorkommen. Im Film soll viel Wert auf eine akkurat historische Darstellung gelegt werden. Wie im Spiel wird auch der Film wichtige Personen der entsprechenden Zeit präsentieren, wie beispielsweise Tomás de Torquemada, ein Dominikanermönch und zugleich der erste Großinquisitor Spaniens.

Im Übrigen sind als weitere Schauspieler Marion Cotillard ("The Dark Knight Rises"), Michael Kenneth Williams ("12 Years a Slave") und Ariane Labed ("Before Midnight") bestätigt. Regie übernimmt Justin Kurzel, der die kommende Verfilmung von "Mcbeth", ebenfalls mit Michael Fassbender, bereits abgedreht hat. Die Aufnahmen von "Assassin's Creed" werden demnächst in Malta, London und Spanien beginnen.

Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
Kino-News » Blade Runner 2: Dreharbeiten beginnen im Sommer 2016
Kino-News

Blade Runner 2: Dreharbeiten beginnen im Sommer 2016
10.08.2015 - 21:04 von Johannes Keuschnig









"Blade Runner", der ikonische Sci-Fi-Streifen aus dem Jahre 1982 bekommt tatsächlich eine Fortsetzung wie das US-Magazin Venture Capital Post berichtet. Beginnen werden die Dreharbeiten im Sommer 2016. Die Hauptrolle des Rick Deckard.wird abermals Harrison Ford übernehmen und neben "Star Wars 7" als Han Solo, verkörpert der 73-jährige nun eine weitere Paradefigur.

Anders als im Erstling wird nicht Kultregisseur Ridley Scott die Leitung des Films übernehmen, sondern Denis Villeneuve, der unter anderem im Thriller "Prisoners" Regie führte. "Blade Runner 2" wird einige Jahrzehnte nach den Ereignissen des ersten Films ansetzen. Genauere Details über das Projekt sickerten bisher noch nicht durch. Neben Harrison Ford soll auch Ryan Gosling als Hauptdarsteller zu sehen sein. Einen offiziellen Kinostart gibt es momentan noch nicht.

Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
Kino-News » Need for Speed : Zweiter Film geplant!
Kino-News

Need for Speed : Zweiter Film geplant!
11.04.2015 - 17:09 von Philipp Reichel









China Movie Channel und EA planen den Nachfolger des 2014 erschienenden Films "Need for Speed." Dabei sollen die Filmrechte von Dreamworks übernommen werden. Wenn das funktioniert wird der zweite Ableger bereits 2015 anlaufen. Der Drehort wird zudem wahrscheinlich China sein.

Die erste Verfilmung hatte damals ein Budget von über von 66 Millionen US-Dollar und spielte Weltweit sogar 203 Millionen Dollar ein. Die Hauptrolle übernahm damals Aaron Paul, ob der "Breaking-Bad"-Star nochmals beteiligt ist steht momentan noch nicht fest.



Quelle: variety.com
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
Kino-News » Halo: Nightfall - Nettes SciFi-Abenteuer mit zu wenig Highlights - Filmkritik [HOT NEWS]
Kino-News

Halo: Nightfall - Nettes SciFi-Abenteuer mit zu wenig Highlights - Filmkritik [HOT NEWS]
25.03.2015 - 12:12 von Johannes Keuschnig









Als ich 2014 im Rahmen der E3 erfahren habe das Halo: Nightfall von Großmeister Ridley Scott mitproduziert wird, war ich hellauf begeistert. Ich mein, Ridley „Fucking“ Scott! Der Schöpfer von "Alien“ und "Blade Runner.“ Fans haben eigentlich schon gewonnen wenn eine Marke wie Halo auf einen so großen Regisseur zurückgreifen kann.

Doch genau da liegt der Haken. Ridley Scott leitet Halo: Nightfall nicht, obwohl er für die Inszenierung deutlich verantwortlich war. Allerdings beißt sich der Rest des Filmteams wohl stark die Zähne aus, um den Stoff ordentlich zu produzieren. Woran Halo: Nightfall also stolpert, trotz hochwertiger Führung, erkläre ich in meiner Kritik.

Zur Kritik: Halo: Nightfall - Nettes SciFi-Abenteuer mit zu wenig Highlights


Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
Kino-News » Alien: Regisseur Neill Blomkamp macht neuen Film [HOT NEWS]
Kino-News

Alien: Regisseur Neill Blomkamp macht neuen Film [HOT NEWS]
21.02.2015 - 11:32 von Johannes Keuschnig









Folgende News veranschaulicht wunderbar, wie interessante Ideen aus dem Internet zu einem tatsächlichen Filmprojekt werden können. Anfang Januar postete nämlich Regisseur Neill Blomkamp via Instagram einige Konzeptbilder zu einem neuen "Alien"-Film. Zu diesem Zeitpunkt war das nicht mehr als ein lautes Denken, nicht einmal Blomkamp rechnete mit einer Umsetzung. "Habe daran gearbeitet, glaube aber nicht, dass ich das immer noch tue. Liebe es trotzdem. #alien #xenomorph."

Jetzt allerdings scheint die Idee hinter dem neuen "Alien"-Film richtig Form anzunehmen. Der Regisseur von "District 9" und "Chappie" meldete sich via Twitter nochmals zu Wort und verkündete eine tolle Nachricht: "Um... Ich denke, dass das nun offiziell mein nächster Film ist. #alien."

Neill Blomkamp wird also tatsächlich einen neuen "Alien"-Film machen. Logischerweise gibt es noch keinerlei Details wie Drehbuch (höchstwahrscheinlich vom Regisseur selbst), Starttermin etc. Blomkamp hat allerdings durchblicken lassen, dass Altmeister Ridley Scott als Produzent fungieren soll. Ebenso wäre es möglich, dass auch Sigourney Weaver im neuen Film auftauchen wird. Ob Weaver dann erneut in die Rolle von Ellen Ripley schlüpft ist eher fraglich. Der neue "Alien"-Film soll zeitlich nach "Prometheus 2" spielen und da bereits der erste "Prometheus" ein Prequel war, dürfte auch Blomkamp's Projekt eine Vorgeschichte werden. Jedoch ist all das noch nicht in trockenen Tüchern, Blomkamp könnte genauso gut eine völlig neue Interpretation Schreiben um Sigourney Weaver besser integrieren zu können.

Jedenfalls ein spannendes Projekt und ein nahezu perfekter Regisseur. Was denkt ihr über die Entwicklung dieses Films?

Alle Bilder hier ansehen (Quelle Instagram)




Quelle: moviepilot.de
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
Kino-News » WarCraft: Regisseur über weitere Details - Verfilmung bietet ähnlich viele CGI-Szenen wie bei Avatar oder Herr der Ringe
Kino-News

WarCraft: Regisseur über weitere Details - Verfilmung bietet ähnlich viele CGI-Szenen wie bei Avatar oder Herr der Ringe
11.02.2015 - 15:24 von Johannes Keuschnig









Wie wird der heiß erwartete Warcraft-Film aussehen? Eine Frage die momentan nur wenige Auserwählte beantworten können, weil jene schon auf der Blizzcon 2014 einen Blick erhaschen durften. Für alle anderen heißt es warten oder jeden Schnipsel an Informationen aufsaugen wo es nur geht. Tatsächlich sprach aber jetzt Regisseur Duncan Jones höchstpersönlich via Twitter aus dem Nähkästchen und erläutert kleinere Details.

Beispielsweise auf die Frage hin, wie viel CGI-Effeke "Warcraft" im Vergleich zu Filmen wie "Avatar" oder "Der Herr der Ringe" haben werde. Daraufhin antwortete Jones mit folgenden Tweet:

"Ich würde sagen, wir liegen irgendwo zwischen Planet der Affen, Der Herr der Ringe: Die Gefährten und Avatar."

In einen weiteren Tweet ging Jones nochmals auf den Kompromiss ein, um einerseits große Fans aber auch Neulinge für den Film zu begeistern.

"Knifflig. Wir wollen die Leute, die mit WarCraft aufgewachsen sind, wissen lassen, dass wir es gut mit ihnen meinen. Gleichzeitig wollen wir aber alle willkommen heißen, die es noch überhaupt nicht kennen."

Im Mai 2006 wurde das ambitionierte Projekt in Zusammenarbeit mit Blizzard Entertainment und Legendary Pictures angekündigt. Die Dreharbeiten fanden ab dem 20. Januar an 123 Drehtagen statt. Doch auch nach Abschluss der Dreharbeiten im Mai 2014 wurde für die Post-Produktion insgesamt 2 Jahre veranschlagt, bis zum geplanten Veröffentlichungstermin am 10. März 2016. Diese extrem lange Post-Produktionsphase wurde mit den aufwendigen visuellen Effekten begründet. Industrial Light and Magic nutzten hierfür ein neuartiges Motion-Capturing Verfahren.

Ursprünglich sollte Sam Raimi (Spider-Man, Armee der Finsternis) die Verfilmung ins Kino bringen. Doch 2012 verließ dieser das Projekt. Die Regie übernahm das Nachwuchstalent Duncan Jones, dem mit dem kleinen Science Fiction-Drama "Moon" 2009 ein unerwarteter Kult-Erfolg gelang. 2011 folgte dann mit "Source Code" ein erster Science-Fiction Blockbuster. "Warcraft" ist sein erster Ausflug in den Fantasy-Bereich.



Quelle: moviepilot.de
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
Kino-News » Assassin's Creed: Verfilmung kommt 2016 in die Kinos
Kino-News

Assassin's Creed: Verfilmung kommt 2016 in die Kinos
06.01.2015 - 14:58 von Johannes Keuschnig









Über die Film-Umsetzung von "Assassin's Creed" wurde bisher schon öfters berichtet, doch gab es noch keinen konkreten Starttermin für den Blockbuster, bis jetzt.

Twentieth Century Fox hat im Rahmen einer Terminfestlegung für diverse Filme nun auch "Assassin's Creed" genau datiert. Laut Fox kommt das Meuchel-Abenteuer mit Michael Fassbender ("X-Men", "Prometheus", "Inglorious Basterds") am 21. Dezember 2016 in die Kinos. Interessanter dabei ist, dass der Streifen eine Woche nach dem nächsten "Star-Wars"-Film startet, was logischerweise als gewagt erscheint.

Michael Fassbender spielt "Assassin's Creed" eine Doppelrolle, nämlich den spanischen Assassinen Aguilar de Agarorobo, und dessen heutigen Nachfahren, Schwerverbrecher und Todeskandidat Michael Lynch. Die Zeitlinie der Vergangenheit spielt im 15ten Jahrhundert, während der spanischen Inquisition, wobei Sprünge in die heutige Zeit ebenfalls vorkommen. Laut Fassbender wird viel Wert gelegt auf eine akkurat historische Darstellung. Auch im Blockbuster werden äußerst wichtige Personen, wie Tomás de Torquemada, ein Dominikanermönch und zugleich der erste Großinquisitor Spaniens, in Erscheinung treten.

Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
Kino-News » Spectre: Christoph Waltz ist neuer Bond-Antagonist [HOT NEWS]
Kino-News

Spectre: Christoph Waltz ist neuer Bond-Antagonist [HOT NEWS]
04.12.2014 - 20:23 von Johannes Keuschnig









Es kommt zusammen was zusammen gehört: Wie nun bekannt wurde, heißt das 24. James-Bond-Abenteuer "Spectre", was für Special Executive for Counter-intelligence, Terrorism, Revenge and Extortion steht. Der Film befasst sich diesmal direkt mit der Verbrecherorganisation, welche schon in vergangenen Bond-Filmen ihren Auftritt hatte.

Viel interessanter als der bisher wenig bekannte Inhalt des Streifens ist aber wohl die Besetzung. Das Daniel Craig erneut den britischen 00-Agenten mimt ist kaum überraschend. Wohingegen der Charakter namens Ernst Stavro Blofeld, schon ziemlich verheißungsvoll ist. Die Figur spielt nämlich kein geringerer als Oscarpreisträger Christoph Waltz. Einen besseren Antagonisten könnte man sich kaum wünschen, auch wenn für die Rolle zuerst der ebenfalls hervorragende Benedict Cumberbatch im Gespräch war.

Übrigens kehren auch Ralph Fiennes als M. und Ben Wishaw als Q zurück. Die sogenannten Bondgirls dürfen natürlich auch nicht fehlen, welche von Monica Bellucci und Léa Seydoux verkörpert werden. Zu guter letzt das obligatorische Bondauto, dieses wird extra für den Film entwickelt, geht somit nicht in Serie und ist ein schmucker Aston Martin DB 10. Kinostart von "Spectre" ist laut Twitter der 06. November 2015.



Regie: Sam Mendes
Drehbuch: John Logan, Neal Purvis, Robert Wade
Buch: Ian Fleming uvm.

mit Daniel Craig, Christoph Waltz, Ralph Fiennes, Monica Bellucci, Naomie Harris uvm.

Eine mysteriöse Nachricht aus Bonds Vergangenheit setzt ihn auf die Fährte einer zwielichtigen Organisation, die er aufzudecken versucht. Während M damit beschäftigt ist, politische Mächte zu bekämpfen, um den Secret Service am Leben zu erhalten, kann Bond eine Täuschung nach der anderen ans Licht bringen, um die schreckliche Wahrheit zu enthüllen, die sich hinter SPECTRE verbirgt.
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
Seiten (6): (1) 2 3 weiter > Newsarchiv
Seite in 0.03139 Sekunden generiert
© by DragonDesign.de© by DragonDesign.de
GamersHeavenTV - Trailer, Gameplays & Mods: Copyright © 2011 - 2017 All Rights Reserved
Google+
modified by PimpYourKit.demodified by PimpYourKiT.de


Diese Website wurde mit PHPKIT WCMS erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der mxbyte GbR © 2002-2009