Kino-Trailer » Battleship: Zweiter Trailer mit nach wie vor absurder Idee "Aber verdammt sieht das gut aus!"
Kino-Trailer

Battleship: Zweiter Trailer mit nach wie vor absurder Idee "Aber verdammt sieht das gut aus!"
02.01.2012 - 20:57 von Johannes Keuschnig




Über "Battleship" hatten wir ja schon mal berichtet und euch den passenden Debüt-Trailer präsentiert. Damals war der erste Eindruck leider nicht besonders atemberaubend, schon allein die Idee ein Brett bzw. Gesellschaftsspiel zu verfilmen ist einfach nur absurd (eine "Mensch Ärgere Dich nicht" Komödie liegt somit bestimmt auch im Machbaren ^^). Umso erstaunlicher ist es, wie interessant doch der zweite Trailer jetzt aussieht.

Gut ja, Strange bleibt das Format immer noch, und der Plot ist wohl so vorhersehbar wie die tausendste Wiederholung eines Rihanna Videos, nur das die Sängerin jetzt nicht ihr Stimmchen erklingen lässt, sondern Aliens vom Himmel pustet. Aber um jetzt auf den Punkt zu kommen, rein Optisch gesehen sieht "Battleship" bisher ziemlich Klasse aus. Einen gewissen "Transformers"-Style kann man dem Streifen ebenfalls nicht streitig machen, der sogar recht gut zur Thematik passt. Mit "Battleship" wird die Devise wohl lauten "Hirn Zuhause lassen und nur Actionlust mitbringen", solange es gut aussieht, muss nicht unbedingt etwas dagegen sprechen. Schade nur ist trotzdem, das so begnadete Schauspieler wie Liam Neeson sich immer wieder für solche Projekte zur Verfügung stellen um nicht in den lauen Kinomonaten arbeitslos zu sein, ich hoffe das rächt sich nicht.


Regie: Peter Berg
Drehbuch: Erich Hoeber, Jon Hoeber, uvm.

mit Taylor Kitsch, Alexander Skarsgård, Liam Neeson, Brooklyn Decker, Rihanna, uvm.

Basierend auf dem gleichnamigen Spieleklassiker (im deutschsprachigen Raum bekannt als "Schiffe versenken"), tritt in "Battleship" eine internationale Flotte von Kriegsschiffen gegen eine außerirdische Armada an, die sich in irdischen Gewässern breit gemacht hat.

Kaum ein Offizier hat je in der US-Navy derart schnell Karriere gemacht wie Alex Hopper. Aber dann begeht er einen Fehler, der ihn die Laufbahn kosten könnte: Er verliebt sich ausgerechnet in Sam, die Tochter seines Admirals. Ein Problem, bei dem ihm auch sein älterer Bruder Stone, Kommandeur der USS Samson, nicht helfen kann. Alex bleibt allerdings wenig Zeit, über sein Schicksal nachzugrübeln, denn bei einem internationalen Seemanöver im Pazifik gerät seine Einheit in eine Situation, auf die sie auch die beste Militärschule nicht vorbereiten konnte: Mitten auf dem Ozean wird die Flotte von den gigantischen Kampfmaschinen einer außerirdischen Macht angegriffen.











[


Quelle: Zelluloid.de
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben